Sanftes Segeln für SNOC-Büros mit MyQ

0% weniger nicht
abgeholte Ausdrucke

Herausforderung

Die Sharjah National Oil Corporation (SNOC) ist eine halbstaatliche Einrichtung, die sich mit der Öl- und Gasförderung im Emirat Sharjah in den Vereinigten Arabischen Emiraten befasst. Man hat Multifunktionsgeräte und Einzelplatzdrucker an drei Standorten im Einsatz. Ein Standort besteht aus Bürocontainern, von denen jeder Container einer Abteilung zugeordnet ist und jeweils ein Multifunktionsgerät betreibt. Einige der Gräte waren seinerzeit älter als 6 Jahre. 

Das IT-Support-Team kämpfte hauptsächlich mit der Notwendigkeit, Benutzer auf jedem Drucker/MFP einzeln hinzufügen zu müssen, was sehr aufwendig war. Ein weiteres Problem war, dass viele Ausdruckvon den Benutzern nicht abgeholt wurden. Diese Ausdrucke stapelten sich an jedem Gerät und verursachten eine enorme Verschwendung von Ressourcen.

Lösung

SNOC rüstete die aktuelle MFP-Flotte auf die neuesten Modelle RICOH MFP 4500 und IMC 2000 auf (insgesamt 15 Maschinen). Zusammen mit dem Hardware-Upgrade wurden alle MFPs mit der MyQ-Lösung ausgestattet, die sowohl mit neuen als auch mit bestehenden Maschinen kompatibel ist. Durch die Installation eines Primärservers wurde dem IT-Personal eine intuitive zentrale Steuerung der gesamten Flotte ermöglicht. Sicheres Drucken erfordert nun die manuelle Freigabe des Druckauftrags durch den Benutzer, was bedeuten sollte, dass sich keine vergessenen Dokumente mehr im Fach stapeln. 

Nutzen

IT-Störungen aufgrund von Druckern haben deutlich abgenommen. Die Integration via Active Directory hat den Benutzern geholfen, ihre eigenen PIN-Codes zu generieren, was das Vertrauen der Benutzer in die Sicherheit des Systems gestärkt hat. Die Benutzer haben auch die Benutzerfreundlichkeit der personalisierten MyQ-Oberfläche schätzen gelernt.  

Beeindruckend ist die Reduzierung des Druckvolumens nach der Einführung von MyQ - fast 90%. Sicheres Drucken hat sich als wirksam erwiesen, um unerwünschtes Drucken durch Benutzer zu verhindern. Da der Benutzer den Druck mit seiner PIN freigeben muss, gibt es keine Stapel von nicht abgeholten Ausdrucken mehr in den Ausgabeschächten der Drucker, die dann in den Papierkorb geworfen werden. Dies bedeutet eine enorme Kosteneinsparung beim Druckbudget. 

"Die neue Lösung hat den Informationsfluss im Unternehmen gesichert. Es gibt keine Angst mehr vor der Offenlegung von Daten. Außerdem half die MyQ-Lösung durch die enorme Reduzierung des Papierverbrauchs SNOC bei seinem Engagement für die Umwelt, was in der Folge auch zu wesentlichen Einsparungen führte". 

Hala Banihashim,
CIO 

Schlüsselfaktoren 

Vorher:
Ta Ya Electric Wire and Cable Co.
Alle Anwenderberichte
Weiter:
Fuh Hwa Securities Investment Trust

Explore the MyQ enviroment,
see how it looks
in our online showcase.