Web-Barrierefreiheit

Gleiche Arbeitsplätze für alle Benutzer.

Ich kann meine Druckbedürfnisse ohne Einschränkungen verwalten.

Web-Barrierefreiheit

Personen mit Behinderungen bilden einen wichtigen Teil des Arbeitsmarktes, und ihre Bedürfnisse sollten sowohl in der analogen als auch der digitalen Welt berücksichtigt werden. MyQ hat sich entschlossen, seinen Beitrag dazu zu leisten: Nach tiefgründigen Anpassungen hat sich die Web-Benutzeroberfläche von MyQ X für so viele Benutzer wie möglich geöffnet. Sieh Dir an, wie sie Dir helfen kann!

Eine wirklich barrierefreie Drucklösung

MyQ hat seinen benutzerorientierten Ansatz einen Schritt nach vorn gebracht und seine Entwicklungspower darauf konzentriert, die Drucklösung MyQ X einer möglichst vielfältigen Benutzerschaft zugänglich zu machen. Durch die Einhaltung der strengen Richtlinien für die barrierefreie Gestaltung von Internetangeboten in Version 2.1 (Web Content Accessibility Guidelines 2.1 –⁠ WCAG) und die Erfüllung zahlreicher Anforderungen von der dazugehörigen Optimierungs-Checkliste hat MyQ ein Zertifizierung verliehen bekommen, mit der bestätigt wird, dass die Web-Benutzeroberfläche von MyQ auf AA-Level barrierefrei ist (weitere Details findest Du unten).

Sowohl Benutzer als auch Systemadministratoren können mit der Web-Schnittstelle von MyQ X interagieren, die ihre jeweiligen Anforderungen erfüllen kann. In dieser webbasierten Umgebung können sie Druckaufträge verwalten, Profildetails einrichten oder Druckguthaben aufladen. Alle verfügbaren Optionen findest Du hier.

Eine wirklich barrierefreie Drucklösung

Optimierung zur Erfüllung von Bedürfnissen

Eine der größten Herausforderungen in der virtuellen Umgebung ist es – insbesondere für Menschen mit Sehbehinderungen –, dass sie häufig ausschließlich in Textform dargestellt wird. Mit den richtigen Anpassungen können diese „Augeninformationen“ jedoch in „Ohreninformationen“ umgewandelt werden, damit Du diese Einschränkung überwinden kannst.

Hör Dir an, was die Benutzeroberfläche zu sagen hat 

Wenn Du es schwierig findest, digitalen Text zu lesen, gibt es eine einfache Lösung – Du kannst sie mit so genannten Vorleseprogrammen in Ton umwandeln. Bei diesen Software-Tools (die auch in das Betriebssystem integriert sind) wird der Inhalt der Seite für Dich vorgelesen, außerdem wird angesagt, wo Du Dich gerade befindest, um Dir bei der Orientierung zu helfen – mit Kopfhörern kannst Du so Deine Druckaufträge erledigen, indem Du der Sprachnavigation in der Web-Benutzeroberfläche von MyQ folgst.

Steuerung mit der Tastatur

Es kann praktisch unmöglich sein, mit einem winzigen Maus-Cursor zu steuern, was auf dem Bildschirm passiert, wenn man nicht richtig sehen oder die Maus nur schwer bedienen kann. Um die Sache einfacher zu machen, kannst Du mit einem wesentlich stabileren Peripheriegerät durch die Web-Benutzeroberfläche von MyQ X navigieren – mit der Tastatur. Tippe einfach auf die Pfeiltasten, um Dich durch den Text zu bewegen. Mit der Tabulatortaste kannst Du zwischen Fenstern oder Feldern umherspringen oder den Vorleser aktivieren, um sicher durch die digitale See zu segeln.  
 
Bei der barrierefreien Gestaltung von digitalen Inhalten kommen viele Aspekte zum Tragen, und Du kannst in diesem Artikel mehr darüber lesen.

Optimierung zur Erfüllung von Bedürfnissen

Zertifizierte barrierefreie Exzellenz

Die Reise, auf der wir alle Vorteile einer Barrierefreiheit in der Web-Benutzeroberfläche für MyQ errungen haben, war lang und ein Meer winziger Aufgaben, da jeder Teil der optimierten Website durchdacht werden musste. Bei diesem Prozess haben die MyQ-Entwickler unschätzbaren Support von der Twin Cubes GmbH erhalten, einer deutschen Firma, die sich auf digitale Barrierefreiheit konzentriert. Unsere gemeinsamen Anstrengungen trugen Früchte – in Form der Akkreditierung BITV-konform & WCAG-konform der deutschen BITV. Diese Abzeichen entsprechen der zweithöchsten WCAG 2.1-Bewertung – AA.

In vielen Ländern ist dieser Grad an digitaler Barrierefreiheit eine Voraussetzung in Ausschreibungen, insbesondere im öffentlichen Sektor.

  • In der EU ist mindestens WCAG AA und die Einhaltung von EN 301 549 für Webseiten und Apps für Behörden notwendig.
  • In den USA erfüllt WCAG AA die Anforderungen von Kapitel III des Americans with Disabilities Act und Abschnitt 508 des Rehabilitation Act, in dem die Anforderungen zur Barrierefreiheit für Bundesbehörden festgelegt werden.
  • WCAG AA erfüllt auch die Mindestanforderungen des Equality Act 2010 in Großbritannien, in dem die Barrierefreiheitsvorschriften im öffentlichen Sektor definiert werden.
  • In Kanada erfüllt diese Stufe den Accessible Canada Act, in dem z. B. Vorschriften für das kanadische Parlament und die Verwaltung festgelegt werden.
Zertifizierte barrierefreie Exzellenz

Mobiles Drucken für alle

Aber Webbrowser auf Computern und Terminals sind nicht die einzigen Orte, an denen Du ohne Hürden drucken kannst. MyQ wollte die barrierefreie Verwaltung Deiner Dokumente nicht einschränken und Dich an Deinen Arbeitsplatz binden. Du kannst diese Hilfsfunktion auch im leistungsstarken Mobile Client von MyQ X nutzen und überall im Büro drucken. Sie hat den Accessibility Scanner-Test von Google bestanden und steht bereit, seine Kräfte mit TalkBack und VoiceOver zu vereinen, mobilen Bildschirmvorlesern auf Android bzw. iOS.

Wenn Du noch mehr Flexibilität beim Drucken suchst, möchten wir Dir auch noch unseren smarten digitalen Arbeitsplatzassistenten MyQ Roger vorstellen: eine kostenlose mobile App, die über eine einzigartige Sprachsteuerung verfügt, mit der Du Deine Dokumenten-Workflows mit Sprachbefehlen verknüpfen und Deine Dokumente überall per Sprache verarbeiten kannst.  

Mobiles Drucken für alle

In unserem Whitepaper zur Barrierefreiheit findest Du weitere Informationen, wie MyQ Hürden überwinden kann, die zwischen Dir und barrierefreiem Drucken im Büro stehen.

Kontaktiere uns!

alle Felder sind erforderlich

Diese Website verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien bereitzustellen und unseren Datenverkehr zu analysieren. Wir geben auch Informationen über Ihre Nutzung unserer Website an unsere Social Media-, Werbe- und Analysepartner weiter, die diese möglicherweise mit anderen Informationen kombinieren, die Sie ihnen zur Verfügung gestellt haben oder die sie durch Ihre Nutzung ihrer Dienste gesammelt haben.

Cookies sind kleine Textdateien, die von Webseiten verwendet werden, um die Benutzererfahrung effizienter zu gestalten. Laut Gesetz können wir Cookies auf Ihrem Gerät speichern, wenn diese für den Betrieb dieser Seite unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir Ihre Erlaubnis. Diese Seite verwendet unterschiedliche Cookie-Typen. Einige Cookies werden von Drittparteien platziert, die auf unseren Seiten erscheinen. Erfahren Sie in unserer Datenschutzrichtlinie mehr darüber, wer wir sind, wie Sie uns kontaktieren können und wie wir personenbezogene Daten verarbeiten.

Sie können Ihre Einwilligung jederzeit ändern oder widerrufen.

Alles erlauben
Anpassen

Wir verwenden die folgenden Arten von Cookies